Startseite Lackparade Impressum Kontakt Über uns Datenschutz

Manhattan Clearface BB Cream

Dienstag, 1. Oktober 2013

Vor kurzem habe ich bei dm die neue Manhattan Clearface BB Cream gesichtet.
 Auf einem Aufsteller stand sie neben dem beliebten Clearface Puder. Aus Neugier nahm ich einfach mal eine Tube mit.




Manhattan verspricht:
  • Wirkung gegen Pickel
  • Antibakterielle Wirkung
  • reduziert überschüssigen Talk
  • deckt Hautunreinheiten ab
  •  mattiert
  • spendet Feuchtigkeit
  • beruhigt die Haut
  • lässt die Haut strahlen
  • LSF 15

Es gibt 2 Nuancen, 01 für helle Hauttypen und 02 für mittlere - dunkle Typen
Ich habe mich spontan für die helle Variante entschieden, da die andere doch sehr dunkel wirkte.

Mein Hautzustand

Meine Haut ist schon eh und je sehr ölig. Ich habe schon eine Reihe von verschiedensten Foundations und Cremes ausprobiert, doch wirklich geholfen hat bisher nichts. Mit Hautunreinheiten kämpfe ich auch schon lange, doch habe diese mit meiner Avené Triacneal Pflege ganz gut im Griff.

Trotzdem habe ich einige Ungleichmäßigkeiten und Rötungen, die ich mit Foundation überdecken möchte.
  


Wirkung
 

Bei der ersten Anwendung war ich überrascht, die wenig doch in der Tube enthalten ist. Magere 25ml enthält ein Tübchen, 3/4 davon sind nur Luft. Im Vergleich enthalten andere Foundations alle mindestens 30ml.


Es wird eine leichte bis mittlere Deckkraft versprochen. 
Die Deckkraft ist wirklich nur sehr sehr leicht. Wirkliche Pickel wird sie nicht abdecken können, leichte Unebenheiten gehen gerade noch so. Wer Probleme mit unreiner Haut hat, möchte diese im Normalfall auch abdecken, deswegen kauft man ja solch ein Produkt. Dass die BB Cream kaum abdeckt, finde ich etwas widersprüchlich für diesen Zweck.


Mattieren tut die BB Cream aber ganz ordentlich. Auf einem anderen Blog las ich "tot mattiert".
Ich muss sagen, dass sie mit meiner öligen Haut sehr gut funktioniert. Ich finde nicht, dass das Ergebnis Maskenhaft oder unnatürlich wirkt. Ich pudere grundsätzlich nach der BB Cream oder Foundation nochmals ab. So hält sie bei mir gut 5-6 Stunden durch. Dann nehme ich überschüssigen Talg mit einem Blotting Paper ab und dann ist für den restlichen Tag wieder alles paletti.


Eine Wirkung gegen Pickel konnte ich (noch) nicht feststellen. Dafür verwende ich sie wohl auch noch nicht lange genug. 
Zu dem feuchtigkeitsspendendem Aspekt kann ich sagen, dass sich meine Haut den ganzen Tag lang gut anfühlt. Weder zu trocken noch zu ölig.





Fazit: 

Für den Preis von 4,95 kann ich nur eine bedingte Kaufempfehlung aussprechen.

Positiv ist auf jedenfall der mattierende Effekt und das gute Hautgefühl.
Negativ für mich ist die mangelnde Deckkraft. An guten, pickelfreien Tagen funktioniert die BB Cream gut bei mir. Aber wohl auch nur dann.


Liebst,


Kommentare:

  1. Ich hab die BB Cream von Rival de Loop (Rossmann) und schn die dritte Tube in gebrauch, die LIEBE ich :D

    AntwortenLöschen
  2. Ich wollte immer gerne eine BB Cream kaufen, aber die waren mir alle zu dunkel und oft dunkeln die ja auch total nach. Mal gucken, vielleicht finde ich irgendwann noch eine :-)

    AntwortenLöschen
  3. wegen meiner schlechten Haut scheue ich mich, Make Up zu benutzen. Ich benutze die Avene Cleanance K!

    AntwortenLöschen

© Design by Neat Design Corner